Drucken Artikel weiterempfehlen


Constanze Wimmer

Musikvermittlung im Kontext. Impulse - Strategien - Berufsfelder

Eingestellt am 27.01.2012

Aus dem Klappentext:

Musikvermittlung stellt Beziehungen zwischen Musik und Zuhörern her. In einem gemeinsamen Übersetzungsprozess gestalten Musiker, das Publikum und Vermittler einen Dritten Raum, in dem kulturelle Differenz oder Verschmelzung erfahrbar wird. Musikvermittler stellen dabei musikalische Werke in einen erklärenden oder interpretierenden Kontext und setzen verschiedene kreative und deutende Verfahren in Gang, um Musik für den Zuhörer bedeutsam werden zu lassen. Wie sie dabei ihren eigenen Kontext einfließen lassen, prägt ihre kulturelle Praxis. Fünf Ansätze und Erfahrungen der Autorin ein Konzert für Kinder zu Joseph Haydn, ein Hörbuch zu Anton Bruckner, ein partizipatives Kompositionsmodell, eine Kindervorlesung und ein konzertpädagogischer Workshop für Familien erläutern diese Zugänge anhand von Beispielen und bieten Musikvermittlern Anregungen für die eigene Tätigkeit. Ein abschließender Überblick über Berufsfelder und gegenwärtige Aus- und Weiterbildungsangebote zeigt aktuelle Entwicklungen und Zukunftsperspektiven für das Praxisfeld Musikvermittlung im deutschsprachigen Raum.


Wimmer, Constanze: Musikvermittlung im Kontext. Impulse - Strategien - Berufsfelder, Regensburg 2010.

Seitenanfang